Neuigkeiten vom TriTeam TSG Sprockhövel

                                                                      

Landesliga Mitte
33. Hückeswagen Triathlon - 15.08.2015

Beim drittem Start der Landesliga Mitte gingen Florian, Eva, Christian und Uli an den Start.
Bei schönem Triathlonwetter absolvierten sie 500 m Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Laufen.
Volker startete ebenfalls über die Sprint-Distanz in Hückeswagen und belegte in seiner Altersklasse den 8. Platz.

Ergebnisse Landesliga
Hückeswagen Triathlon

Kamen – TriTeam bis auf Platz 14. vorgerückt!
- Top Wetter und super Strecke (1- 40,7-10).

Diesmal ohne Startschwierigkeiten standen Christian, Florian, Marc und Volker am Start. In dieser Reihenfolge sollten sie auch aus dem Wasser kommen.
Christian nach 17:36, Flo 17:56, Marc 18:31 und Volker 25:14min. Auf der 5-Runden-Wendepunktstrecke hatte Florian (1:10:27h) Christian (1:08:30h) in Sichtweite.
Marc (1:17:56h) und Volker (1:20:04h) waren durch die Schwimmzeit auf Distanz, kamen aber gut über die Runden.
Christian wechselte als erster des Teams zum Laufen und konnte die 10km im Bereich des Sportparks Kaiserau in 0:48:04h mit Platz 34 in 2:14:10h beenden.
Florian lief stark und kam mit einer Laufzeit von 0:46:40h bis auf 52 Sekunden an Christian heran. Das bedeutete Platz 37 in 2:15:02h.
Marc (0:51:29h) und Volker (0:51:59h) waren auf der Laufstrecke annähernd gleich schnell.
Marc finisht in 2:27:56h auf Platz 63 und Volker mit 2:37:16h auf Platz 80 der Landesliga Mitte.
Als Team belegten wir den 14. Platz, welches eine deutliche Steigerung zum Saisonbeginn in Gladbeck darstellt. (mz)

Ergebnisse Landesliga
Weitere Fotos folgen

Start in die Landesliga Mitte 2015 - Gladbeck
Bei schönstem Triathlonwetter startet das TriTeam der TSG Sprockhövel in die Wettkämpfe der Landesliga Mitte. 

Florian, Marc, Katrin und Volker (von links) müssen
550 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Rad fahren und zum
Schluß 5 Kilometer laufen.


Zusätzlich zu den Ligastarts gingen auch auch Christian und Johannette an den Start. Christian und Johannette starteten über die Kurzdistanz
(1 km Schwimmen, 38,5 Kilometer Rad und 10 Kilometer Laufen)

Allen Startern herzlichen Glückwunsch zur guten Leistung!

Ergebnisse Landesliga
Ergebnisse freie Starts
Weitere Fotos folgen

Auftakt der Landesiga Mitte – Flo Zobel sichert Platz 23
- Ein Rennbericht -

Gladbeck - Sonne - Triathlon. Nach einigen Startschwierigkeiten in Form von Rädern, die auf dem Träger klemmen, verschollenen Shirts in Rucksäcken und spontaner Heateinteilung sind Volker, Marc, Katrin und der Überraschungsstarter Flo endlich im Wasser. Katrin wechselt nach 550m vor Flo, Marc und Volker aufs Rad, um sich bereits in der ersten Runde von Flo überrollen zu lassen, der die teaminterne Führung bis ins Ziel behält (Platz 71). Katrin und Marc wechseln zusammen zum Laufen. Ärgerlicherweise überkommt Marc eine kleine Orientierungslosigkeit, die ihn eine knappe Minute in der Wechselzone umherirren lässt. 500m vor dem Ziel kann er Katrin (Platz 83) noch einholen und sich mit 14 Sekunden Vorsprung Platz 82 sichern. Wenig später wird das Team durch Volker (Platz 91) im Ziel komplettiert. In der Teamwertung wird der glorreiche, vorletzte, 23. Platz belegt. Es gibt also Potential nach oben und mit dem Training kann begonnen werden ;-).
Zwei auf der Kurzdistanz – Koch vorne mit dabei

Auch die zwei Kurzdistanzler Christian und Johanette haben nach zeitigem Start erfolgreich gefinisht. Christian belegt einen gewohnt starken 23. Platz und damit den vierten der AK 50. Johanette erreicht bei ihrem Kurzdistanzdebut Platz 12 bei den Damen.

 

Bienwald Marathon in Kandel (Pfalz) - eine erste Formüberprüfung nach dem Winter!
Immer am zweiten Sonntag im März trifft sich die Läufergemeinde zur ersten Formüberprüfung nach dem Wintertraining. Ob genug lange Läufe dabei waren, stellt man dann sehr schnell fest. Durch die topfebene Topographie kann man schnell und gleichmäßig laufen. Der Bienwald-Marathon zählt zu den fünf schnellsten Marathons Deutschlands. Hier kann man sich jederzeit auf eine Bestzeit freuen!
Also los ... wir fahren Samstags morgens los und die erste Überraschung erlebe ich am Hotel: wir übernachten in einem Kloster! Dort wird man überaus freundlich empfangen und geniesst eine sehr ruhige und sehr entspannte Atmosphäre. Dann fahren wir nach Kandel, melden uns schnell noch an und schauen, wo alles ist, damit wir am Wettkampftag nicht lange suchen müssen.

Am Sonntag um 10:00 Uhr ist dann Start und nach dem Zieleinlauf weiss ich dann, was noch fehlt: hinten raus hat beim Halbmarathon ein bisschen Grundlagenausdauer noch gefehlt, aber es ist ja auch noch sehr früh im Jahr.
Am nächsten Tag steht dann schon wieder die Rückfahrt auf dem Plan ... aber nicht ohne unterwegs noch einmal Halt zu machen und auf den Spuren eines anderen tollen Landschaftslaufes durch die Wälder zu streifen. Denn im September werde ich wieder in der Pfalz sein: dann zum Pfalztrail im Leininger Land und dieses Mal soll es der Half-Trail werden.

Bienwald-Marathon

Winterlaufserie Duisburg - 15 km

Die Erkältungswelle rollt und nur Einer kann sich erfolgreich gegen den Angriff der Viren wehren....
Uli fährt bei schönstem Laufwetter allein nach Duisburg. Die Sonne scheint und die Temperaturen lassen an den nahen Frühling denken. Beflügelt von diesem Gefühl kommt Uli nach 1:08:46 erfolgreich und richtig zufrieden ins Ziel! 

Winterlaufserie Duisburg

Hachen 2015

Triathlon Wochenende in der Sportschule Hachen über Karneval
Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr, die Sonne scheint, Milchkaffee, Balkon und
Füße hoch. So lässt es sich aushalten. Vor allem die neuen Muskeln „Eva 1 bis 4“ die mir übers Wochenende gewachsen sein müssen, schmerzen nicht mehr so.
Dabei fing alles so schön mit einer fast staufreien Anfahrt an. Ein gutes, reichhaltiges Abendessen.
Das Motto für dieses Wochenende: alles kann, keiner muss. Also ab die die Muckibude!  Ein bisschen Bauch, ein bisschen Oberarm, nicht zu viel, gleich wird geschwommen. Schnell sind wir uns einig, die erste Einheit nicht zu heftig, erst Mal in Hachen angekommen. Nach dem Saunagang wartete Willi der Tennenwirt auf uns.
Samstag stand nachdem Frühstück „Lauf ABC und Stabi Übungen mit Eva“ auf  der Tagesordnung. Am Abend davor wurden noch viele Späße darüber gemacht, aber schnell war klar, das ist nicht lustig. Rechter Arm, linkes Bein, aufrechter Oberkörper, Zehen anziehen, mit ganzen Fuß äääh? Was sollte der rechte Arm machen. Ergebnis: Knoten in den Hirnwindungen. Dann ging es auf die Matte. Endlich liegen. Nix da! Nicht mit Eva. Stabi Bauchlage haltend, wippend, vor und zurück, rauf und runter. Das gleiche in der Stabi Seitenlage links, Seitenlage rechts und Rückenlage. Gut, mehr Lagen haben wir nicht.
Die Zeit drängte, wir hatten im Vorfeld eine Stunde „Biathlon“ gebucht.
Schnell alles Aufbauen, die Spielregeln erklärt und los ging's. Im Feriendorf hörte man bald nur noch: Wie viel? Vier! Und Du? Zwei! Gut! Nur sprach der eine von den Strafrunden und der andere von den Treffern. Was abends bei Willi für viel Spaß sorgte.
Schnell Duschen und ein leckeres Mittagessen genießen. Vor der Schwimmeinheit gönnten wir uns eine Pause. Mit vollem Magen schwimmt es nicht so gut. Uli machte die Ansagen und wir legten los, eine Bahn nach der Nächsten. Die Arme wurden schwerer und schwerer und noch 'ne Bahn.  Zum Schluss noch eine Staffel oben drauf, und so war das Mittagessen gleich wieder abgearbeitet. Ja, man kann auch im Wasser schwitzen.
Und weil es uns allen mit Eva so viel Spaß gemacht hat, auf zur zweite Runde. Jetzt aber als Partnerübung. Stabibauch, Seitenlage und  Rückenlage mit einem Partner (in meinen Fall 102 kg) der gegen meine Stabiübung drückte. Bei diesen Übungen müssen die neuen Muskeln entstanden sein, Eva 1 bis 4. Aua!
Die Tränen hatten wir bei den Blackroll Kugeln in den Augen. Mit den Kugeln haben wir die verklebten Muskeln massiert, und als der Schmerz nachließ, war auch wieder ein Lächeln möglich.
Gelacht haben wir auch abends in der Tenne bei Willi. Eine andere Gruppe war verkleidet und Willi hatte reichlich Karneval Lieder zum Schunkeln auf gelegt.
 Sonntag, leider hatten wir nur noch eine Einheit, bevor es nach Hause ging. Bei Sonnenschein und strahlend blauen Himmel ging es an den Sorpesee laufen. Herrlich! Nach dem Mittagesse gings nach Hause, mit der Freude auf das nächstes Mal.
Und bis dahin nicht vergessen: Immer eine Handbreit Luft zwischen Matte und Bauch.
Johannette Loose

 

Seite 5 von 11

Wichtige Neuigkeiten

Lehrschwimmbecken
Sprockhövel

Information der Stadt Sprockhövel
über die Öffnung des
Lehrschwimmbeckens GGS Börgersbruch
unter folgendem Link!

Stadt Sprockhövel
_____________________

Trainingszeiten

Training beim TriTeam
____________________

Infos für sportive Trias

01. Juli 2018 
12-Stunden Schwimmen mit 
Stadtmeisterschaften

Freibad Sprockhövel

Förderverein Freibad Sprockhövel e.V.
_____________________

12. August 2018

Badewannen-Rennen
Freibad Sprockhövel

Förderverein Freibad Sprockhövel e.V.
____________________

Who's Online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Termine

Nächstes Team Meeting
Montag 
03. September 2018
19:00 Uhr
Cafe Metamorphose
Hauptstrasse 4
45549 Sprockhövel
(Am Busbahnhof Niedersprockhövel)
––––––––––––––––––––––

Bis bald in 2018

Staffelmarathon
___________

Unsere Sponsoren

 

 

Joomla template by Joomlashine.com